tbc-sh.de > Archiv > Geschäftsbericht 2013

Geschäftsbericht 2013

 
Im Berichtsjahr konnte leider mangels Nachfrage bzw. wegen Krankheit kein Wochenendseminar für Eltern und Geschwister asthmakranker Kinder auf Amrum durchgeführt werden.

Im Jahre 2014 werden wir versuchen, mindestens 1 Wochenendseminar in der Fachklinik Satteldüne auf Amrum durchzuführen.

Daneben lag der Schwerpunkt der Aufgaben bzw. Tätigkeiten der Gesellschaft auch im abgelaufenen Berichtsjahr in der Fortführung des Polleninformationsdienstes.

Ein weiteres Tätigkeitsfeld mit besonderer Bedeutung lag im Berichtsjahr in der Fortsetzung der Nichtraucheraktion.

Von Mitte November 2012 bis Ende April 2013 wurde zum sechzehnten Mal der internationale Wettbewerb zum Nichtrauchen „Be Smart – Don’t Start“ durchgeführt. Hauptzielgruppe des Wettbewerbs sind Schüler der Klassenstufen 6 bis 8. Ziel des Wettbewerbs ist es, den Einstieg in das Rauchen so lange wie möglich zu verzögern bzw. ganz zu verhindern.

Die Regeln für den Wettbewerb sind einfach: Die teilnehmenden Klassen entscheiden sich, ein halbes Jahr lang eine Nichtraucherklasse zu sein. Dazu unterschreiben sie einen Klassen- und einen Schülervertrag. Wöchentlich wird das Thema „Nichtrauchen“ im Klassenverband thematisiert. Am Ende des Wettbewerbs werden unter den erfolgreichen rauchfreien Klassen Preise verlost.

Am 11. Juni wurde der schleswig-holsteinische Hauptgewinner des Wettbewerbs für rauchfreie Schulklassen „Be Smart – Don’t Start“ ausgezeichnet. Die Klasse 7b der Johann-Heinrich-Voß-Schule aus Eutin erhielt einen ganz besonderen Preis: einen Tag im HANSA-PARK Sierksdorf. In Schleswig-Holstein zeigten insgesamt 476 Klassen Flagge gegen das Rauchen, bundesweit motivierte der Wettbewerb im Schuljahr 2012/2013 fast 8.800 Klassen mit rund 230.000 Schülerinnen und Schülern. Besonders erfreulich: In diesem Jahr lag die Quote der erfolgreichen Klassen in Schleswig-Holstein mit 80,5% deutlich über dem Bundesdurchschnitt von 73,6%.

An Forschungs- und Förderausgaben haben wir in dem Berichtsjahr insgesamt

58.000,00 € überweisen.

Die Information der an der Tuberkulosebekämpfung beteiligten Institutionen wurde auch im Berichtsjahr durch die kostenlose Verteilung der vom Deutschen Zentralkomitee zur Bekämpfung der Tuberkulose herausgegebenen Broschüren fortgesetzt.

 

Lübeck,  10.03.2014

    Molkentin

(Geschäftsführer)